RSS-Feed E-Paper Leserbriefe Impressum
in Kooperation mit:
PNP-Online
NACHRICHTEN
Identifizierung der Opfer ist schwierig

Ermittlungen im Flüchtlingsdrama dauern an

Wien/Budapest - Nach dem Fund von 71 toten Flüchtlingen in einem Kühl-Lkw nahe des Länderdreiecks Österreich-Slowakei-Ungarn laufen die Ermittlungen der dortigen Polizei auf Hochtouren. Wie der Österreichische Rundfunk (ORF) berichtete, wurden die Leichen inzwischen vom Burgenland in die Gerichtsmedizin nach Wien gebracht, wo man derzeit eine Identifizierung versucht.
Die Feststellung der Personalien gestalte sich wegen fehlender zahnmedizinischer Vergleichsunterlagen oder DNA-Proben von möglichen Verwandten als schwierig. In Ungarn würden außerdem die vier am Freitag festgenommenen mutmaßlichen Schlepper verhört. Die österreichischen Behörden hätten deren Auslieferung beantragt.  [mehr]
AM SONNTAG VOM 30.08.2015
Deutschlands größte Schnapsidee!
Penninger schießt Bärwurz aus dem Bayerwald ins Weltall (Seite 6)
Debatte um Frachtschiffe
Soll die Stadt Passau sie aus der Innenstadt verbannen? (Seite 4)
aktuelle Ausgabe als E-PAPER Version
AZUBIguide
Aufgspuit
IN
Fenster und Balkontüren mit Fliegengitter nachrüsten - Hey Mücke, du kommst hier nicht (mehr) rein!
Das Handy heute einfach mal ausschalten - eine ganz entspannte Sendepause!
Mal wieder ins Theater gehen - auch das gibt es in Zeichen von 3-D-Filmen noch!

OUT
Kevin De Bruyne, der wohl für 80 Millionen Euro zu Manchester City wechselt - Geld verdirbt also doch den Charakter!
Eltern, die ihre ohnehin schon dicken Kinder mit ungesunder Kost vollstopfen - ein fettes No-Go!
Leute, die zu faul zum Grüßen sind - wie wärs mit etwas Sprecherziehung?