RSS-Feed E-Paper Leserbriefe Impressum
in Kooperation mit:
PNP-Online
LOKALES
„Schwarzer Peter-Spiel“ Schülerverkehr

Ortschef Baumann befürchtet: Viele Kinder müssten bei Regelbetrieb wohl auf die Ilztalbahn umsteigen

Passau/Waldkirchen - Der Waldkirchner Stadtrat hat diese Woche einer Potenzialanalyse in Sachen Ilztalbahn zugestimmt, sofern der Beitrag der Kommune zur Aufnahme des Regelbetriebs 550 000 Euro insgesamt nicht übersteigt. Offen bleibt aber weiterhin, welche Auswirkungen sich auf das sensible Thema Schülerverkehr ergeben würden, wenn die Züge im Stundentakt durchs Ilztal rollen.
Es ist keine besonders schöne Vorstellung für viele Eltern: Damit, dass ihre Kinder nahe der Haustüre mit dem Bus abgeholt werden und auf direktem Weg zur Haltestelle nahe der Schule gebracht werden, könnte es mit der Wiederaufnahme des Regelbetriebs auf der Ilztabahnstrecke vorbei sein: Denn aus Kostengründen kann dann eine Benutzung der Bahn vorgeschrieben werden - selbst wenn die Kinder dafür erst zum Bahnhof gebracht werden müssen und sich der Schulweg zeitmäßig deutlich verlängert.  [mehr]
AM SONNTAG VOM 07.02.2016
Landrat schenkt Franken-Politiker kräftig ein
Bier-Landesausstellung in Aldersbach: Ex-MdL Wolfgang Hoderlein (SPD) kritisierte Vergabe - Franz Meyer (CSU)kontert (Seite 5)
Umsteigepflicht
Kommt die Ilztalbahn, sieht ein Gesetz vor, dass Schüler Zug statt Bus fahren (Seite 6)
aktuelle Ausgabe als E-PAPER Version
AZUBIguide
Aufgspuit
IN
Lokale, in denen man noch anschreiben lassen kann, wenn man mal den Geldbeutel vergessen hat - echt dufte!
Gemütliche Bürostühle mit Massage-Funktion - damit arbeitet es sich gleich viel entspannter!
Die frischgebackenen Europameister der Handball-Nationalmannschaft - das soll Jogis Elf mal nachmachen!

OUT
Passwörter, die so sicher sind, dass man sie selbst vergisst - da war der Algorithmus im Gehirn wohl zu kompliziert!
Möchtegernsportler, die sich im Fitnessstudio zum Ratschen treffen - mehr Muskeln in der Stimme als auf den Armen!
Die durch höhere Sozialabgaben wieder fast aufgefressene Steuererleichterung - so kann man sich das sparen!